Rückblick Siebeldinger Kunstwoche, 2. - 10. Juni 2007

Vernissage am Samstag, den 2. Juni, 15 Uhr

Hartmut Globisch porträtierte geistreich, kurzweilig und überaus unterhaltsam die ausstellenden Künstler

Anna-Lena Sauer, Malerei in Öl
Rütt Schultz-Matthiesen, Malerei
Thomas Bohn, Skulpturen
Batho Gündra, Schmuck-Objekte


Thomas Bohn: .... Viele seiner Werke scheinen bewegt, obgleich das Metall ihnen große Statik verleiht. Allen Metall-Werken ist eines gemeinsam: die Seele des Künstlers wohnt in ihnen und macht aus dem kalten Material warme, lebendige Skulpturen mit Ausstrahlungskraft!









  • JAZZ am Sonntag, den 3. Juni von 11 - 15 Uhr

    Die Jazz-, Blues- und Gospelsängerin Melva Houston gestaltete mit ihrer Band zum vierten Mal den Open Art-Tag im Wilhelmshof. Die amerikanische Jazz-Sängerin tritt bei ihren Tourneen durch Deutschland seit 1996 regelmäßg bei renommierten Jazzclubs und Jazzfestivals auf. Sie konzertierte mit Stars wie Wilson Picket, Otis Redding und vielen anderen Jazzgrößen. Aus Krugs "Kreativer Küche" kamen die kleinen sommerlichen Gerichte.


    Wein-Käse-Degustation
    am Mittwoch, den 6. Juni, 19.30 Uhr

    Zu jeweils zwei Weinen aus unserem Gut hatte Renate Schönmann, eine versierte Kennerin der veredelten Milchprodukte, jeweils einen besonderen Rohmilchkäse aus dem exquisiten Angebot des Käse-Spezialisten Wissmann präsentiert. Barbara Roth hat ebenso fachlich kompetent die ausgewählten Weine kommentiert. Inmitten der Kunst hatte der Abend ein ganz besonderes Flair.




  • Kammermusik an Fronleichnam,
    Donnerstag, den 7. Juni, 11 Uhr

    Dass auch Serenaden- "Abendmusik" den Wortsinn nach - ganz hervorragend zu einer sommerlichen Matinee passen, bewiesen,

    Christiane Palmen, Flöte
    Barbara Gawlik, Violine
    Pawel Stawski, Viola

    Die drei Musiker, alle Mitglieder der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, hatten ein außerordentliches apartes Programm für ihren Auftritt im Wilhelmshof zusammengestellt. Neben den "Klassikern" Mozart und Beethoven standen selten gespielte Werke der "Neutöner" Ernst Toch und Gustav Holst auf dem Programm. Christiane Palmen hatte 1986 schon einmal im Wilhelmshof gespielt.

    "Christiane Palmen, Flöte, Barbara Gawlik, Violine und Pawel Stawski, Viola schlossen sich zu einem musikalischen Dreigestirn zusammen, das mit einem außerordentlich aparten Programm das Publikum begeisterte. Dem hohen Niveau der Musiker war es zu verdanken, dass trotz schweißtreibender Temperaturen bei den Hörern Kondition und Konzentration über eineinhalb Stunden gewahrt blieben" Die Rheinpfalz




  • Degustation & Degorgement
    am Freitag, den 8. und Samstag, den 9. Juni 2007, ab 11 Uhr

    Mit Herbert Roth und Thorsten Ochocki einmal in die tiefen Keller des Wilhelmshofes zu schauen, die Philosophien der beiden Oenologen kennenzulernen und den Erfahrungen zu lauschen ist ein spannendes Erlebnis. Herbert Roth berichtete von den Anfängen der Sektherstellung 1975 im Wilhelmshof und der Entwicklung bis heute....

    "Alle Kunst ist Entwicklung von Vorstellungen, wie alles Denken Entwicklung von Begriffen ist." - Konrad Fiedler


    Schlussakkord mit der "Picture-Book-Band"
    am Sonntag, den 10. Juni, 16 Uhr

    Knut Maurer, Klavier
    Laslo Wolpert, Saxophon
    Wolfgang Franz, Bass
    Matthias Huber, Schlagzeug

    Die "Picture-Book-Band" warf am späten Sonntag-Nachmittag einen letzten Blick auf die "Bilder der Ausstellung". Mit individuellen Interpretationen und Vertonungen wurden den Gästen ausgewählte Werke der Ausstellung gezeigt. Moussierende Weine - moderiert von Barbara Roth - und frische kleine Köstlichkeiten rundeten den Kunstgenuss ab. Es war ein swingender Abschluss dieser erlebnisreichen Kunstwoche.




  • Öffnungszeiten

    Dauerausstellung

    Montag - Freitag

    08.00 - 12.00 Uhr
    13.00 - 18.00 Uhr

    Samstag

    09.00 - 16.00 Uhr

    Wechselausstellung

    21.05. - 29.05.2016