Silvia Weidenbach



Silvia Weidenbach studierte nach ihrer Ausbildung zur Silberschmiedin an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Schmuck und machte ihren Master 2011 am Royal College of Art London.

Bei der Kulturlese wird sie Schmuckstücke aus ihrer Serie “Visual Feast“ 2018 ausstellen und neue Arbeiten aus 2019 präsentieren.

Besonders interessant: eine limitierte Edition „Sektflasche geschmückt!“.

Die Künstlerin kombiniert ihre traditionelle handwerkliche Erfahrung mit den neuen Technologien des „haptischen Arms“ und mit 3D-Druck. Silvia Weidenbachs innovative Herangehensweise hat zu einer Fülle an neuartigen Möglichkeiten im Schmuckmachen geführt, die sie selbst „digitales Handwerk“ nennt.

Die neuen Werkzeuge, Denkweisen und Macharten wurden in Kooperationsprojekten mit Architekten, Filmemachern und renommierten Firmen wie z.B. BMW und Microsoft erprobt.

Ihr Engagement als Visiting Lecturer am Royal College of Arts in London und Glasgow School of Art ermöglicht einen fortwährenden Dialog mit Experten für analoge und auch digitale Prozesse, um so die Möglichkeiten, Werte und die Relevanz der neuen digitalen Werkzeuge für den Schmuckbereich zu erforschen. Silvia Weidenbach war von 2017 -2018 1. Artist-in-Residence in der Gilbert Collection des Victoria and Albert Museum in London.

Öffnungszeiten



Wechselausstellung:

20. - 23.06.2019

täglich
10.00 - 18.00 Uhr

Freitag, Samstag 10.00 - ca. 23.00 Uhr